Katzenpfoten Nebel: Bärentatzen Nebel, wie er auch manchmal genannt wird, wurde von John Herschel 1837 am Kap der Guten Hoffnung (Kapstadt) entdeckt. Bildet man ihn im Licht der Wasserstoff H-alpha - Linie ab, zeigen sich viele interessante Details, die man sonst nur schwer sehen kann. Mehrere sehr schwere Sterne, etwa zehnmal so massereich wie unsere Sonne, ionisieren das umgebende Wasserstoff Gas, welches dann hauptsächlich in dieser schmalen Spektrallinie leuchtet. Der Nebel steht in einer Distanz von 5500 Lichtjahren zu uns.

Objekt Katzenpfoten Nebel
Kategorie H-alpha Bilder
Bezeichnung NGC 6334
Sternbild Scorpius
Optik TMB 130 f/6 x 0.8 Tele Vue Reducer/Flattener
Montierung Astro-Physics 900 GTO
Kamera QHY8/ALccd 6c
Aufnahme daten 10 x 10min Astronomik Ha filter, Maxim DL zur Aufnahmesteuerung
Kalibrierung Nein
Nachführung Meade DSI Pro II and TMB 80 als Leitrohr. Maxim DL als Nachführ-Software
Bildbearbeitung ImagesPlus, Photoshop
Ort-Datum Somerset West, Südafrika - 15 April 2008
 
Zurück zu