Gabriela Mistral Nebel: Nahe am Eta Carinae Nebel befindet sich ein weniger bekannter, aber sehr schöner Emissionsnebel mit der Katalogbezeichnung NGC 3324.Dieser Nebel ist auch nach der chilenischen Dichterin und Nobelpreisträgerin Gabriela Mistral benannt, da man meinen kann, die Umrisse ihres Gesichts in der unteren scharfen Begrenzung des Nebels zu erkennen (im Bild mit dem Blick nach unten). Die Strahlung junger, sehr heisser Sterne bringt das umgebende Wasserstoff Gas  zum Leuchten.

Auf der rechten Seite des Bildes ist einer der schönsten und hellsten Offenen Sternhaufen des Südhimmels zu erkennen, NGC 3293.Er ist eingebettet in einen herrlichen blau leuchtenden Reflektionsnebel vor dem Hintergrund von Emissions- und Dunkelnebeln.



Objekt Gabriela Mistral Nebel
Kategorie Nebel
Bezeichnung NGC 3324
Sternbild Carina
Optik TMB 130 f/6
Montierung Astro-Physics 900 GTO
Kamera QHY8/ALccd 6c
Aufnahme daten 20 x 5min IDAS LPS Filter, 19 x 10min Astronomik Ha Filter, Maxim DL zur Aufnahmesteuerung
Kalibrierung Nein
Nachführung Meade DSI Pro II und TMB 80 as Leitrohr. Maxim DL als Nachführ-Software
Bildbearbeitung ImagesPlus, Photoshop, Farbkodierung L(Ha), R(Ha+R/LPS), G(LPS), B(LPS)
Ort-Datum Somerset West, Südafrika - 11+12 Jan 2008
 
Zurück zu