View Hi Resolution Image
 

Südlicher-Möwen-Nebel: In der Region um den Tarantel-Nebel findet man zahlreiche Emissions- und Reflexionsnebel, die nur selten fotografiert werden. Eines der prominenteren Gebiete ist in diesem Bild dargestellt.
Links unterhalb der Bildmitte sieht man drei eng zusammen stehende Nebel (von links): NGC 2040, NGC 2035 und NGC 2032. Diese drei zusammmen werden auch als Südlicher-Möwen-Nebel bezeichnet, manchmal auch als Drachenkopf. Der runde rote Emissionsnebel weit links ist DEM 250.

Der wie ein Wagenrad geformte grünliche Nebel im rechten unteren Teil des Bildes wird als NGC 2020 katalogisiert; ein sehr interessantes Objekt, welches nach neueren Erkenntnissen ein massereicher Stern in der Endphase seiner Enrwicklung, ein sogennanter Wolf-Rayet-Stern, ist. Der ausgedehnte rote Emissionsnebel rechts davon enthält den eingebetteten Offenen Sternhaufen NGC 2014. Im Bildzentrum und seiner Umgebung befinden sich weitere Offene Sternhaufen und Nebelstrukturen, die diese dramatische Szene kompletieren.

Die Aufnahme wurde am Observatorium der IAS auf der Hakos Farm in Namibia erstellt.

 



Objekt Suedlicher-Moewen-Nebel
Kategorie IAS Hakos, Namibia
Bezeichnung NGC 2032
Sternbild Dorado
Optik Keller 20 inch Cassegrain f/3 in korrigiertem Primärfokus
Montierung Liebscher GEM
Kamera SBIG STL-11000M mit internem Filterrad CFW 5
Aufnahme daten 7x 10min H-alpha, 5 x 10min [OIII], jeweils 5 x 5min RGB. Baader Filtersatz. Maxim DL zur Aufnahmesteuerung
Kalibrierung Dunkel + Flachbild
Nachführung StarlightXpress Lodestar an Schneider OAG, Maxim DL als Guiding Software
Bildbearbeitung Maxim DL5, Photoshop. Farbkodierung L:H-alpha,R:H-alpha/R,GB:[OIII]/GB
Ort-Datum IAS-Hakos, Namibia - 10 Dez 2012
 
Zurück zu